Top 10 Stichsägen 2022

stichsaege-test-2021
Nr. 1
Makita 4351FCTJ Pendelhubstichsäge 135 mm...
3.181 Bewertungen
Makita 4351FCTJ Pendelhubstichsäge 135 mm...
  • Kraftvolle und schnelle Pendelhubstichsäge mit leuchtstarker LED
Nr. 2
Bosch Home and Garden Stichsäge PST 900 PEL...
6.192 Bewertungen
Bosch Home and Garden Stichsäge PST 900 PEL...
  • Die Stichsäge PST 900 PEL mit maximaler Präzision durch alle Materialien
Nr. 3
Bosch Home and Garden Stichsäge PST 650 (500...
5.521 Bewertungen
Bosch Home and Garden Stichsäge PST 650 (500...
  • Die Stichsäge PST 650 von Bosch - leicht und kompakt für bequemes und präzise sägen von Kurven und Geraden

Einkaufsführer: Was gibt es beim Kauf einer Stichsäge zu beachten?

Schnitttiefe – Die Schnitttiefe gibt an, mit welcher Materialdicke eine Stichsäge gerade noch fertig wird, sie variiert daher von Material zu Material. Sehr gute Geräte schaffen zum Beispiel Holz bis zu einer Dicke von 14 Zentimetern, mittelpreisige Modelle erreichen hier dagegen „nur“ einen Wert von circa sieben bis zehn Zentimeter. Neben der Schnitttiefe von Holz werden in der Regel auch die Schnitttiefen für Kunststoff und Stahl angegeben.

Ob eine mittelpreisige Maschine ausreicht, oder man doch zum Luxusmodell greifen sollte, hängt ganz davon ab, zu welchem Zweck die Stichsäge später eingesetzt werden soll. Wer vorrangig ein Gerät zum Basteln sucht und häufig mit nur dünnen Holzplatten arbeitet, der braucht keine Stichsäge mit einer wahnsinnig großen Schnitttiefe. Erfahrene Handwerker, die auch einmal größere, grobe Stücke verarbeiten möchten und dabei nicht nur Holz verwenden, sollten das Geld dagegen ruhig investieren.

Sägeblattwechsel – Sägeblätter gehen irgendwann kaputt, daran lässt sich leider kaum etwas ändern. Richtig lästig wird es jedoch erst, wenn das Wechseln des Blattes zum Staatsakt wird. Bei vielen Billigmaschinen lässt sich das Sägeblatt nämlich nur unter Zuhilfenahme von Werkzeug wechseln, das raubt nicht nur Zeit, sondern auch Nerven. Eine gute Stichsäge verfügt deshalb über einen Mechanismus, mit dessen Hilfe sich das Blatt schnell und ganz ohne Werkzeug wechseln lässt.

Pendelhub – Pendelhub-Maschinen laufen auch rückwärts und sind geeignet, um Tauchschnitte zu setzen. Zwar geht das mit einer herkömmlichen Stichsäge ebenfalls, hier muss jedoch vorher ein Loch an der entsprechenden Stelle vorgebohrt werden. Steht das Aussägen von Steckdosen, Lüftungsschlitzen und Co. eher selten auf der Tagesordnung, reicht auch ein Gerät ohne Pendelhub vollkommen aus.

Zusatzausstattung – Viele Stichsägen sind mittlerweile mit einer LED-Leuchte und einem Gebläse ausgestattet, so dass die Linie stets gut ausgeleuchtet und frei von Spänen ist. Sind die Lichtverhältnisse im Arbeitsraum nicht optimal, können solche Features helfen, die Belastung für den Sehapparat zu reduzieren.

Aktualisiert: 26.05.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Über Redaktion Kaufberater.org
Die Kaufberater.org Redaktion hilft Ihnen, das beste Produkt zu finden.

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.